Surfen am Möhnesee

Surfen am Möhnesee

Surfen am Möhnesee | Direkt an Ihrer Ferienwohnung starten

13Feb

Infos zum Surfen am Möhnesee – Spots:

Du bist Surfer und interessierst Dich für den Möhnesee? Dann bist Du hier genau richtig. Ich bin selber langjähriger Surfer und möchte Dir in diesem Artikel die Möglichkeiten am „Westfälischen Meer“ aufzeigen.

Inhaltsverzeichnis zum Surfen am Möhnesee:

  • Welcher Spot ist ideal für Anfänger?
  • Wo kann ich als Fortgeschrittener am besten surfen?
  • Gibt es Surfschulen am Möhnesee?
  • Wo kann ich als Surfer gut und preiswert übernachten?
  • Wie sind die Windverhältnisse am Möhnesee?

Welcher Spot ist ideal für Anfänger?

Surf Anfänger benötigen wenn möglich flaches Wasser um schnell wieder auf das Brett zu gelangen. Die besten Spots hierfür sind an der Nordseite südlich vom Seepark und an der Südseite zwischen der Delecker Brücke und der Fußgängerbrücke.

 

Wo kann ich als Fortgeschrittener am besten surfen?

Das hängt ganz von der Windrichtung ab. Bei Westwind ist es im ersten Becken in Delecke, im zweiten Becken westlich der Fußgängerbrücke und direkt vor dem Stockumer Damm ideal. Bei Ostwind empfehle ich vom Seepark in Körbecke aus zu starten.

 

Gibt es Surfschulen am Möhnesee?

Ja, am Südufer unterhalb der Jugendherberge hat die Surfschule Wild-Boards ihren Standort. Hier noch die Kontaktdaten:

Wo kann ich als Surfer gut und preiswert übernachten?
Da möchte ich Dir natürlich gerne unsere Ferienwohnungen empfehlen. Hier können bis zu 4 Personen in einem Apartment übernachten. Die Apartments sind voll ausgestattet und die 52 qm Fläche lassen keinerlei Wünsche des Surfers offen. Du kannst von hier aus sowohl auf der West- wie der Ostseite der Körbecker Fußgängerbrücke ins Wasser gehen und so bei jeder Windrichtung den idealen Platz zum Surfen finden.
Wie sind die Windverhältnisse am Möhnesee?
Der Möhnesee liegt in Ost – West Richtung. Das ist ideal da in unserer Region vorwiegend Westwind ist. Der Wind kann so ungestört über den See blasen. Der stärkste Wind ist der Westwind. Er kann je nach Wetterlage bis zu 6 oder 7 Windstärken betragen. Der Ostwind ist meistens mit gutem Wetter und Sonnenschein verbunden. Nachteil ist oft das dieser sehr böig ist.
Hier noch ein kurzer Video Spot von Wild-Boards

 

R.Brock

ADAC-Ferienwohnung- Möhnesee